We're hiring! Das Synfioo-Team sucht Verstärkung.

PRESSEMITTEILUNG

  • Venture Capital-Investoren btov Partners und Senovo steigen als Co-Lead Investoren mit ein
  • Bestandsinvestoren erhöhen ihr Investment
  • Synfioo treibt seine Entwicklung voran und vergrößert das Team

Potsdam, 03.06.2019 – Das Start-up baut mit dem Investment seine Supply Chain Visibility Plattform zur Überwachung intermodaler Lieferketten weiter aus. Neben den bisherigen Kapitalgebern BFB Brandenburg Kapital, HPI Seed Fund und 3 Business Angel stiegen in einer im April abgeschlossenen Finanzierungsrunde btov’s Industrial Tech Fund und Senovo als Co-Lead Investoren mit ein. Die Lösung von Synfioo beinhaltet einen Algorithmus, der aus großen Daten-Mengen mögliche Störquellen auf der Transportroute prognostiziert und gegebenenfalls alle Beteiligten frühzeitig alarmiert. Damit begegnet das Unternehmen den klassischen Problemen intransparenter Lieferketten, indem allen involvierten Unternehmen auf der cloudbasierten Plattform in Echtzeit Informationen zum Transport angezeigt werden.

„Sowohl die bisherigen als auch die neuen Investoren sprechen uns auf diese Art ihr Vertrauen aus. Das zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Mit den zusätzlichen Mitteln werden wir unseren Aufbau als Marke jetzt weiter vorantreiben. Auch das Team wird breiter aufgestellt, um unsere Kunden noch besser zu betreuen“, sagt Marian Pufahl, CEO von Synfioo. Neben der Vernetzung über eine Plattform nutzt das Potsdamer Software-Start-up Künstliche Intelligenz zur Errechnung einer präzisen voraussichtlichen Ankunftszeit (Estimated Time of Arrival – ETA) für Zwischenstopps und Zielpunkte.

Grundlage für die Algorithmen ist dabei eine Vielzahl an aktuellen und historischen Daten aus verschiedensten Quellen. Erkennt die Software Störungen oder Verzögerungen im Transportablauf, werden diese hervorgehoben und als Mitteilung versandt, sodass sie direkt gemanagt werden können. Denn für Produktionsprozesse die auf „just-in-time“-Lieferungen eingestellt sind, stellen Verzögerungen ein hohes Risiko dar. Fehlen Ressourcen oder Ersatzteile, führt der Ausfall schnell zu hohen Kosten. Transportprozesse werden mit der ETA-Plattform besser planbar, denn alle Betroffenen sind stets umfassend informiert und erhalten so mehr Handlungsspielraum.

Die Software-Lösung von Synfioo beeindruckte die Investoren mit der konsequenten Ausrichtung am praktischen Nutzen für die Logistik-Branche: „Wir investieren in Start-ups mit dem Potenzial, sich am Markt und gegenüber Wettbewerbern durchzusetzen. Die Genauigkeit der Prognosen von Synfioo ist den etablierten Wettbewerbern schon jetzt um bis zu 50 Prozent voraus“, betont Benedikt Kronberger von btov Partners. Auch Dr. Alexander Buchberger, Partner von Senovo Capital Management, sagt „Synfioos Geschäftsmodell hat uns überzeugt, da es umfassend alle Transportmodalitäten einer Lieferkette, vom Lkw über Schiffs- und Zugtransporte bis hin zur Luftfracht, berücksichtigt. Genau so komplex sind moderne Transportwege, und Synfioo schafft hier Transparenz“.

Mit dem zusätzlichen Kapital will Synfioo seine Marke nun weiter aufbauen und professionalisieren. Der Vertrieb soll stärker entwickelt werden und das Unternehmen insgesamt wachsen. Dabei bleibt das Start-up seinem Anspruch treu, Betrieben jeder Größe die Nutzung marktreifer Digitallösungen zu ermöglichen. Die Synfioo-Plattform kann über verschiedene Zugänge und Schnittstellen einfach genutzt werden, sowohl in Kombination mit bestehenden Transport Management Systemen oder per Computer und Smartphone.

 

Über Synfioo:

Synfioo wurde 2015 im Anschluss an ein mehrjähriges Logistik-Forschungsprojekt am Hasso-Plattner-Institut der Universität Potsdam gegründet. Die Software des Potsdamer Unternehmens ermöglicht die intermodale Ende-zu-Ende Überwachung und Störungsbenachrichtigungen für jeden einzelnen Transport in Echtzeit sowie die daraus resultierende, verlässliche Vorhersage von Ankunftszeiten (ETA). Weitere Informationen: www.synfioo.com

Über Senovo:

Senovo ist eine in München und Berlin ansässige Venture Capital Gesellschaft mit Fokus auf Early-Stage B2B-SaaS-Investments. SaaS Geschäftsmodelle werden den B2B-Softwaremarkt nachhaltig verändern und dominieren. Senovo finanziert herausragende Unternehmer und Teams, die in diesem dynamischen Umfeld marktführende Produkte entwickeln und engagiert sich in der Regel kurz nach Produkt-Launch. www.senovo.vc

Über btov Partners:

btov Partners, gegründet im Jahr 2000, ist eine europäische Venture Capital-Gesellschaft, die von Serial Entrepreneurs und Business Angels gegründet und finanziert wird und die sich auf industrielle Technologien und digitale Marktführer der europäischen Wirtschaft konzentriert. Das Unternehmen verwaltet ein Investmentvolumen von 420 Millionen Euro und prüft jährlich über 3.000 Investitionsmöglichkeiten. Das Team von btov Industrial Technologies unterstützt industriell relevante Firmen von Hardwareunternehmen mit Embedded Software bis hin zu Anbietern von Anwendungs- und Infrastruktursoftware für verschiedene Industriesegmente. Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen Robotik & autonome Fahrzeuge, Industrie 4.0 und industrielles IoT, cyberphysikalische Sicherheit, Elektronik & Photonik, Additive Manufacturing, Energiewandlung und -speicherung und Medizin- und Quantentechnologien. Zu den vergangenen Investitionen gehören Blacklane, Data Artisans, DeepL, Dyemansion, Effect Photonics, Electrochaea, Finanzcheck, ORCAM, Quanta, Raisin, SumUp, Volocopter und XING. Weitere Informationen unter www.btov.vc/industrial-technologies

 

Bildmaterial: https://www.synfioo.com/de/pressmaterial/

Pressekontakt: Nelly Bubenheim, Medienbüro am Reichstag GmbH, nelly.bubenheim@mar-berlin.de, +49 30 20 61 41 30 42

Alle Synfioo-Neuigkeiten per E-Mail erhalten?

Synfioo Newsletter abonnieren